Ist der Apfel wirklich noch Gesund?

    2-Apfel-200x300 in Ist der Apfel wirklich noch Gesund?

    Gesunde Äpfel

    “An apple a day, keeps the doctor away”. Dieser Ausspruch ist vielen bekannt und willkommen, denn der Apfel ist eines der liebsten und meist gekauften Obstsorten in Deutschland.

    Leider habe ich inzwischen verstanden, dass der Apfel nicht mehr uneingeschränkt ein gesundes Lebensmittel ist und das liegt zum großen Teil an der Optimierungswut der Hersteller und Verkäufer dieses einst hervorragenden Obstes. Zum anderen Teil aber auch an uns Verbrauchern, denn wir lassen uns gern von unseren Augen täuschen und befinden ein makelloses Aussehen eines Lebensmittel auch als das Nahrhafteste und Gesündeste.

    Um einen von außen makellos schönen Apfel zu bekommen wurde ohne Rücksicht auf den Inhalt umgezüchtet. Es wurden sich leider keine Gedanken gemacht warum ein Apfel so ist wie er ist und was dies für den Verzehr, bzw. das Verdauen eines Apfels bedeutet. Da die Verkaufszahlen stimmten und der Kunde nicht mit Magenkrämpfen vor dem Supermarkt stand, gab es ja auch keinen Grund weiter in dem Bereich nachzuforschen. Erst neuerdings wird die Züchtungs- und Nahrungsmittelindustrie damit konfrontiert, dass der Verbraucher immer mehr gesundheitliche Probleme entwickelt, die sich auf verfälschte Lebensmittel zurück führen lassen. Und dazu trägt auch der “moderne” Apfel bei.

    Aber warum soll ein Apfel nun nicht mehr gesund sein? Ein mehr oder weniger wild gewachsener Apfel einer alten Sorte hat eine einmalige und über Jahrhunderte gewachsene Zusammensetzung. Diese Zusammensetzung von Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, sekundären Pflanzenstoffen und Polyphenolen ermöglicht es uns Menschen den Apfel als energiebringendes Lebensmittel zu verzehren. Dabei spielte es keine Rolle von welcher Sorte der Apfel war und es gab noch vor kurzem über 1000. Auch an welche Umgebung, bzw. Boden, sich der Apfel angepasst hatte, spielte keine Rolle für seine Verträglichkeit. Jede Sorte schmeckte zwar etwas anders aber bot für den Menschen nicht nur Verträglichkeit, sondern war auch eine gute Nahrungs und Energiequelle. Durch Optimierung für Ertrag und makelloses Aussehen ist die raffinierte, von der Natur ausgeklügelte Zusammensetzung, innerhalb kurzer Zweit massiv gestört worden.

    Der Apfel ist in seiner durch den Menschen manipulierten Zusammensetzung nicht mehr für ihn verträglich, geschweige denn Gesund!

    Inzwischen ist der Begriff “Kreuzallergie”, statt dem Apfel, in fast aller Munde. Es wird geforscht, erklärt und eine neue “Krankheit” erfunden. Dabei liegen die sogenannten Lebensmittelunverträglichkeiten und die “Pollen, Kreuz- usw. Allergien” zum großen Teil einfach an der Denaturierung von Lebensmitteln. Auch wir Menschen haben uns über eine sehr lange Zeit unserer Nahrung angepasst und müssen nun mit der durch die Nahrungsmittelindustrie in kurzer Zeit umstrukturierten Nahrungsmittel zurechtkommen.

    Glück haben diejenigen, die einen alten Apfelbaum im Garten haben und dann, wie ich es mache, sich aus diesen Äpfeln einen schönen und über den Winter haltbaren Apfelmost pressen lassen.

    3-Apfel-300x200 in Ist der Apfel wirklich noch Gesund?

    Gesunder Apfelmost

     in Ist der Apfel wirklich noch Gesund?

    Posted in FoodenergyTagged , , , , , , , , , , , , , ,  |  Leave a comment

    Leave a reply