Spitzwegerich

    Garten1-Spitzwegerich-225x300 in Spitzwegerich

    Spitzwegerich wächst auch gut im Garten

    Der Spitzwegerich ist eine Heilpflanze die oft unbeachtet am Wegesrand, auf Wiesen, Äckern und zum Ärger von “Englischen-Rasenliebhabern”, auch auf einem Rasen gut gedeiht. Er hilft bei Erkrankungen der Atemwege, bei Verletzungen der Haut und wurde 2014 zur Arzneipflanze des Jahres ausgerufen. Der austretende Saft wirkt antibiotisch, antibakteriell, blutstillend, wundheilend und er lässt sich gut an Ort und Stelle, z.B. bei einem Mückenstich während eines Waldspaziergangs, einsetzen. Dazu wird einfach ein Blatt zerrieben und der austretende Saft auf die entsprechende Stelle verrieben.

    Der Spitzwegerich gehört zur Familie der Wegerichgewächse und ist eines der am meisten eingesetzten Heilpflanzen in der Medizin. Sein positiver Einfluss auf die Atemwege, ist dabei besonders hervor zu heben. Bei Beschwerden der Bronchien, bei Husten und Heiserkeit, entzündeten Mandeln usw. helfen seine Glykoside und Schleimstoffe.

    Spitzwegerich lässt sich als Tee, Sirup oder Presssaft zu sich nehmen. Eine Auswahl an empfehlenswerten Produkten aus der Heilpflanze gibt es im Reformhaus.

    Der Spitzwegerich und auch sein Verwandter der Breitwegerich, der ähnliche Fähigkeiten hat, wird im Sommer gesammelt. Dafür werden bevorzugt die Blätter aus der Pflanzenmitte mit dem höchsten Wirkstoffgehalt ausgewählt. Rasch trocknen, fein hacken und dunkel aufbewahren. Wer selber losgeht und sich einen Vorrat für die kommende Erkältungssaison anschaffen möchte, der sollte möglichst nach brach liegenden Flächen oder Waldstücke, weit entfernt von bewohnten und industriell genutzten Gegenden Ausschau halten. Es gibt getrockneten Spitzwegerich auch zu kaufen. Da ist es sinnvoll auf biologischen Anbau zu achten.

    14-Spitzwegerich-300x235 in Spitzwegerich

    Junge Spitzwegerich Blätter

     

    Mit frischen und am besten jungen Blättern lässt sich einfach ein Spitzwegerich-Pesto oder ein Hustensirup herstellen.

    Spitzwegerich Pesto

    60 Gramm frische Spitzwegerichblätter, 40 Gramm Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne oder Mandelkerne, 1 Knoblauzehe. Die Kerne ohne Öl anrösten und dann alles mit einem guten Öl pürieren.

    Spitzwegerich-Hustensirup

    100 Gramm frische Spitzwegerichblätter werden mit 50ml Wasser zum Sieden gebracht. Danach abkühlen lassen und nach Bedarf, z.B. mit Honig, süßen. In einem Glas luftdicht verschließen und bei Bedarf tägl. ein bis drei Tl. nehmen.

     

     in Spitzwegerich

    Posted in FoodenergyTagged , , , , , , , , , , ,  |  Leave a comment

    Leave a reply