Vitamin D

    Vitamin-D-300x242 in Vitamin D

    Vitamin D, das eigentlich gar kein Vitamin ist, sondern ein Prohormon, ist extrem wichtig um Gesund zu bleiben. Unser Körper stellt es normalerweise mit Hilfe der Sonne selbst her und reguliert ein zuviel an Vit.D indem es das Vitamin dann auch wieder abbaut.

    Die meisten Menschen denken bei Zusatzpräparaten an Vitamin C und Eisen. Das auch Kalzium und Magnesium bei Bedarf zusätzlich eingenommen werden kann und sollte, ist inzwischen auch bekannt. Nur das sogenannte Vitamin D wird in dieser Hinsicht Stiefmütterlich behandelt.

    Dabei kann ein Mangel an Vit.D viele Krankheiten begünstigen. Atemwegsinfekte, Asthma, Hirnleistungsschwäche, Lernstörungen, Fibromyalgie, Muskelschwäche, Infekte, Allergien, um nur einige Krankheiten zu nennen,  kommen viel häufiger vor wenn eine ausreichende Versorgung nicht gegeben ist. Ältere Menschen bezahlen einen Mangel unter Umständen mit Osteoporose, Schlafstörungen, Tagesmüdigkeit usw..

    Dagegen lassen sich Risiken für Infarkte,  Erkrankungen durch Viren, Pilze, Bakterien und auch schwerwiegendere Krankheiten wie Autoimmunerkrankungen, Diabetes mellitus (Typ1) und viele mehr, durch einen normalen Vitamin D Spiegel deutlich verringern.

    Im Winter ist eine ausreichende Versorgung mit Hilfe der Sonne oft nicht gegeben und dann ist es gut das Vitamin zusätzlich als Nahrungsergänzung aufzunehmen. Selbst im Sommer kann es zu einem Mangel kommen. Wer in einer Großstadt lebt, im Büro oder z.B. in einem Kaufhaus arbeitet und auch in der Freizeit selten an die frische Luft mit Sonnenlicht, kommt, kann durchaus auch im Hochsommer einen zu geringen Vit.D Spiegel haben.

    Darum empfehle ich bei jeder Blutabnahme auch den Vit.D Spiegel untersuchen zu lassen. Dies sollte kostenlos bei jeder Krankenkasse möglich sein.

    Die enorme Bedeutung regelmäßiger und kurzer ! Sonnenbestrahlung sollte nicht unterschätzt werden. Wobei ich nicht unerwähnt lassen möchte, dass es sich dabei um den Aufenthalt in der Sonne ohne Sonnenschutz handelt. Auch eine Sonnencreme mit geringem Sonnenschutzfaktor verhindert die Aufnahme von Vit.D. Auch die der Sonne ausgesetzte Fläche an Haut spielt eine Rolle.

    Am besten ist es sich kurzzeitig, ohne Sonnenschutz, aber mit möglichst wenig Bekleidung der Sonne auszusetzen.

    Aber auch durch die Nahrung wird das Vitamin D vom Körper aufgenommen. Hierbei spielen z.B. der Hering, der Lachs, die Forelle und Sardinen bei den Fischen eine Rolle. Eier und Emmentaler Käse sind gute Vitamin D Lieferanten. Für Veganer oder alle die Fisch und Eier nicht essen, hält die Avocado, Morcheln und Pilze eine gewisse Dosis an Vitamin D bereit.

    Davon, Zusatzpräparate bei einem Discounter zu kaufen, halte ich wenig. Die beste Anlaufstelle um sich über die richtigen Zusatzpräparate zu erkundigen, sind dafür aufgeschlossene Ärzte, Heilpraktiker, Kinesiologen und andere Heilberufe.

     in Vitamin D

    Posted in FoodenergyTagged , , , , , , , , , , , , , ,  |  Leave a comment

    Leave a reply